Chemische Kampfstoffe schnell vor Ort identifizieren

Als chemische Kampfstoffe werden extrem gefährliche chemische Verbindungen (fest, flüssig oder gasförmig) bezeichnet, die sich über Ihre Wirkung und ihre militärische Verwendbarkeit definieren. Sie sind oft relativ einfach und billig herzustellen, denn viele der zur Produktion verwendeten Stoffen können auch für zivile Zwecke verwendet werden.

Gefahrenszenarien mit Kampfstoffen oder ähnlichen Substanzen beschränken sich daher nicht auf militärische Einsätze. Sie entstehen auch in der chemischen Industrie mit ihrer Vielzahl an Produktionsabläufen und Zwischenprodukten.

Da bereits geringste Mengen tödlich wirken, sind Taskforce-Einsätze bei Vermutung von Kampfstoffen oder ähnlichen Substanzen immer auch zeitkritisch. Sie erfordern analytische Lösungen, die sehr schnell, sicher und selektiv Antworten liefern.