Mehr Sicherheit: Explosivstoffe vor Ort identifizieren und detektieren

Kleine, leichte Handanalysatoren haben besondere Stärken, wenn die sofortige Erkennung von potentiellen Sprengstoffen gefordert ist. Direkt vor Ort zu messen bedeutet, sofort Entscheidungen treffen und die Risiken für Personen und Umwelt gering zu halten.

Handgehaltene Raman-Spektrometer der Produktserien FirstDefender und GEMINI durchdringen berührungslos transparente Verpackungen. Durch die Möglichkeit eine Messverzögerung einzustellen, sind die Einsatzkräfte zudem immer abgesichert.

Als komplementäre Technologie für dunkle und fluoreszierende Substanzen sind FTIR-Spektrometer hervorragend geeignet. Die Produktserien TruDefender und GEMINI messen im direkten Kontakt und finden ergänzend überall dort Einsatz, wo der FirstDefender an seine physikalischen Grenzen stößt oder Ergebnisse des FirstDefenders bestätigt werden müssen.

Geht es darum Spuren direkt vor Ort zu detektieren, kommt das automatisierte Colorimeter SEEKERe zum Zuge. Die Spuren werden mit einer Wischkarte aufgenommen und im Gerät direkt ausgewertet.