Qualitätssicherung im Wareneingang

Die Herstellung pharmazeutischer Produkte erfordert umfangreiche Untersuchungen zur Qualitätssicherung. Identitätsprüfungen im Wareneingang können jetzt einfach, schnell und kostensparend direkt im Wareneingang durchgeführt werden. Die Identifizierung ist sogar durch transparente Behälter und mehrlagige PVC-Folie hindurch möglich. Sperrlager und Probenzug werden auf ein Minimum beschränkt. 
Ermöglicht wird dies durch leichte, handgehaltene Raman- und NIR-Spektrometer. Die Instrumente garantieren höchste Selektivität, schnelle Methodenerstellung und zuverlässige Ergebnisse direkt vor Ort.

Einsatzbereiche

  • schnelle und ökonomische Identitätsprüfung eingehender Rohstoffe
  • qualitative und quantitative Charakterisierung von Produkten z. B. Wirkstoffgehalt, Zusammensetzung, Blend Uniformity
  • kontinuierliche Überwachung (online und at-line) von Produktionsprozessen
  • Identifikation gefälschter Arzneimittel