RoHS-Screening mittels RFA

Die RoHS-Richtlinie (EU-Richtlinie 2002/95/EG) regelt Stoffverbote für die Elektrotechnik/Elektronik.  Grenzwerte gelten für Blei, Cadmium, Quecksilber, sechswertiges Chrom und Polybromierte Biphenyle/ Polybromierte Diphenylether (Pb, Cd, Hg, Cr-VI, PBBE/PBDE).

Viele Firmen entlang der Lieferkette haben ein wirtschaftliches Interesse an der Wahrung der Sorgfaltspflicht. Qualitätssicherung mittels RFA-Screening ist die Methode der Wahl zur Sicherung der RoHS-Konformität in der Elektronik-Fertigung.