Positive Materialidentifizierung

Ob Metallurgie, Halbzeuge, Produkte oder Versand - Legierungsanalyse, Verwechslungsprüfung / PMI-Test und Rückverfolgbarkeit sind enorm wichtig. Materialverwechslungen können erhebliche wirtschaftliche Schäden verursachen, den guten Ruf eines Unternehmens schädigen und im schlimmsten Fall sogar Menschenleben kosten. 

Mit dem heutigen Fokus auf ein umfassendes Qualitätsmanagement, ISO-Standards und 100%ige Analysensicherheit werden die Aufgaben von Qualitätskontrolle und Material-Inspektion immer anspruchsvoller. Unsere Analysatoren sind dabei clevere Helfer.

Anwendungsbereiche

  • Legierungsanalyse
  • Verwechslungsprüfung
  • PMI-Test
  • Werkstoffunterscheidung
  • Qualitätssicherung

Standardlegierungen

Die Analysatoren der XL3t-Serie arbeiten zerstörungsfrei.
Bis zu 30 typische Elemente werden in zehntausenden Legierungen analysiert:

  • Cr-Stähle, Edelstähle
  • Chrom-Molybdän-Stähle
  • niedrig legierte Stähle
  • Werkzeugstähle
  • Nickel-/ Kobalt-Basis-Legierungen
  • Kupfer- / Messing-/ Bronze-Legierungen
  • Titan-LegierungenAluminium-Legierungen
  • Tramp Elemente P, Cu, Nb, Sn, Pb (100-300 ppm) mit dem XL3-Air+

"Leichte" Elemente

Das XL3-Air+ analysiert die "leichten Elemente" ohne Helium-Spülung oder Vacuum:

  • Mg und Si in Aluminium-Legierungen
  • Al und Si in Kupfer-Legierungen
  • Zecor-SS-Legierungen mit 5 - 6 % Silizium
  • Monel-Stähle (z.B. Al in Monel 500)
  • Phosphor in Kupfer-Legierungen
  • Unterscheidung von 1.4310 möglich (Unterschied 1% Al)
  • Unterscheidung von 1.4301 und 1.4305 (Unterschied 0,1 – 0,3% S)

XL3-Hybrid+  für ultimative Leistung

Das XL3-Hybrid+ erreicht mit Helium-Spülung niedrigste Nachweisgrenzen für Mg, Al, Si, P, S.
Damit werden Analysen möglich wie sie bisher Funken-Spektrometern vorbehalten waren und dies zerstörungsfrei und ohne Brennfleck:

  • Unterscheidung von Rein-Aluminium und Al Mg 0,3