Datenschutzeinstellungen

Zur optimalen Bereitstellung dieser Webseite benutzen wir Cookies, kleine Textdateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE_USER_AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz
Zweck Dieses Cookie ist 24 Stunden gültig und speichert Anmeldeinformationen für unseren passwortgeschützten Download-Bereich. Es wird erst nach einer erfolgreichen Anmeldung gesetzt.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _ga,_gid,_gat_gtag_UA_3986357_1
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 730
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics (noscript)
Technischer Name _ga,_gid,_gat_gtag_UA_3986357_1
Anbieter
Ablauf in Tagen 730
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Dieses Cookie wird nur gesetzt, wenn Javascript in Ihrem Browser deaktiviert ist.
Erlaubt

Colorimetrie erklärt ...

Die Farbe verrät den Stoff.

Colorimetrie ist eine Methode, die für die Bestimmung einer genauen Konzentration bzw. der Identifizierung einer bestimmten Substanz herangezogen werden kann. Die bekannteste Farbreaktion ist der Lakmustest, der abhängig von einem pH-Wert einen bestimmten Farbumschlag zeigt.
Ebenso pH-abhängig reagiert der Farbstoff (Anthocyan) des Rotkohls. Ist der Rotkohl auf saurem Boden gewachsen, zeigt er eine rote Farbe, die Zucht auf alkalischem Boden gibt bläulichen „Rotkohl“. Die regional unterschiedliche Zubereitung, also die Zugabe von Essig (sauer) oder Natron (alkalisch), führt ebenfalls zu einem Farbum- schlag nach rot oder blau. Daher ist das gleiche Gemüse in Süddeut- schland als Blaukraut und in Norddeutschland als Rotkohl bekannt.

Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Farbreaktionen entdeckt, die unter bestimmten Bedingungen und Anwesenheit spezifischer Stoffe einen Farbumschlag bewirken. In der Praxis macht man sich diese Farbreaktion zu Nutze. Die spezifische Einfärbung der Lösung bei einer Farbreaktion dient dann als Indikator für die Identifizierung eines spezifischen Stoffes. In manchen Fällen kann die eingefärbte Lösung mit einer Farbtabelle verglichen und durch eine Übereinstimmung sogar die Konzentration des Stoffes ermittelt werden. Je nach Anwendungsgebiet kann man verschiedene Proben untersuchen. Es ist möglich eine Kontamination von Gewässern oder Bodenproben mit Fremd-Ionen, wie z. B. Blei (Pb2+), Nickel (Ni2+) oder Chrom (Cr6+) zu identifizieren, oder verschiedene Oberflächen wie z. B. Haut eines Verdächtigen, Pflanzenteile, Pulver oder Pillen auf Rückstände von Betäubungsmitteln oder Explosivstoffen zu untersuchen.