Mobiles Massenspektrometer MX908 zur Spurenanalyse toxischer C-Kampfstoffe, Fluessigsprengstoffe, Fentanyle.

Erkennung unbekannter Chemikalien und Kampfstoffe

Bisher dem Labor vorbehalten, ist Massenspektrometrie  jetzt erstmals mit robusten akkubetriebenen Handgeräten möglich. Sie erkennen bereits Spuren gefährlicher Stoffe direkt vor Ort.

  • Die patentierte mikroskalierte Ionenfallen-Technologie ermöglicht einen Betrieb ohne die Notwendigkeit eines extremen Vakuums oder einer zusätzlichen Gasversorgung
  • Erkennen gefährlicher Chemikalien von Sprengstoffen über Drogen und chemische Kampfstoffe bis hin zu allgemeinen Gefahrstoffen (TIC: toxic industrial chemicals, TIM: toxic industrial materials) und chemischen Grundstoffen.
  • Die hohe Selektivität der Massenspektroskopie ermöglicht es inmitten der Vielzahl von Störstoffen, mit denen andere, weniger selektive Technologien zu kämpfen haben, selbst Spuren kritischer Bedrohungen zu detektieren.
  • Selbst bei sehr hohen Konzentrationen sind schnelle Folgemessungen möglich (rapid clear down time).

Alle Geräte sind für den Außeneinsatz entwickelt und unempfindlich gegen Umwelteinflüsse.

Wie funktionieren Massenspektrometer?

Massenspektrometrie

Neue Lösungen

MX908

Mobiles Massenspektrometer: Schnell, sensitiv, selektiv

Details