XL3 SDD

Vielseitiges RFA-Handspektrometer mit Leicht-Elementanalyse

Handgehaltenes Röntgenfluoreszenz-Spektrometer XL3 SDD

Das mobile Röntgenfluoreszenz-Spektrometer XL3 SDD misst die leichten Elemente Mg, Al, Si, P, S, Cl schnell und einfach unter Luft. Es verwendet einen besonders hochauflösenden Silizium-Drift-Detektor (SDD) mit großer Fläche. Anregung, Signalverarbeitung und Gerätegeometrie sind auf diese GOLDD (Geometrically Optimized Large Area Drift Detector) Technologie optimiert. Dadurch wird die Erkennung der leichten Elemente Mg, Al, Si, P, S, Cl wesentlich vereinfacht. Das klappbare Display ermöglicht ein ergonomisches Handling und die bequeme Ablesbarkeit unter wechselnden Lichbedingungen.

Verglichen mit Si-PIN-Dioden erreichen SDD-Detektoren:

  • 10-fache Zählrate
  • 3-fache Präzision
  • Die kritischen Elemente Mg, Al, Si, P, S und Cl sind unter Luft messbar
  • Unterscheidung Rein-Aluminium von AlMg möglich
  • Erkennung von Phosphor in Bronzen

Einsatzgebiete

Typische Anwendungen:

  • Mg, Si in Aluminium-Legierungen
  • Al in Titan- und Zink-Legierungen
  • Al und Si in Bronze- und Magnesium-Legierungen
  • P in Bronzen
  • Super-Alloys und Spezial-Stähle
  • Al in Monel K500 und Si in Nitronic 60
  • Si und P in Gusseisen
  • Si in Transformatoren-Stahl-Erkennung von Phosphatierungen
  • Mg, Al, Si, P in Mineralstoffen, Farbpigmente, Keramiken, Ton, Glas.

Technische Details

Maße und Gewichte 256 x 275 x 100 mm; 1,5 kg (ohne Akku)
Röntgenröhre Ag-Anode (Standard) 50 kV, 40 µA, 2 Watt max.
Detektor SDD-Detektor (GOLDD-Technologie)
Analysebereich von Mg (12) bis U (92)
mehr als 25 Elemente, variiert je nach Messprogramm
Betriebssystem Nucleus OS (TM) von Mentor Graphics
Akku Lithium-Ionen-Akku,
für ca. 6 – 8 Std. Dauerbetrieb
Display klappbares VGA Farb-Touch-Screen Display
Datenspeicher bis 10.000 Messungen inkl. Spektren,
optional CCD-Bild
Datentransfer USB, Bluetooth™, seriell (RS-232)
Sicherheit Passwortschutz, skalierbar
Analysenprogramme Legierungsanalyse, Elektronik-, Edelmetall,  Plastik, Konsumgüter, Umwelt-, Boden-, Mineralienanalyse, Stäube auf Filtern, Schichtdickenanalyse, Empirische Kalibrierung, Empirische Kalibrierung kombiniert mit FP
Matrixkorrektur Compton Normalisierung (CN),
Fundamental-Parameter (FP),
Dickenkorrektur für dünne Proben (Plastikmodus)
Anzeigemodus Grenzwert-Test (Pass/Fail/Inconclusive) Ampelanzeige
Dateneingabe Touch-Screen
Info-Eingabe-Liste vom Anwender beschreibbar
optional: Bluetooth-Barcode-Reader
CCD-Kamera Integriert, zur genauen Positionierung über Display, Bild zur Messfleck-Dokumentation

 

Haben Sie Fragen?

Interessieren Sie sich für das XL3 SDD?
Unser Experten-Team berät Sie gerne und beantwortet Ihre Fragen rund um Anwendung, Technik und Optionen.