Process Guardian

Neues Inprozess Raman-Spektrometer zur Rack-Montage

Der Process Guardian ist ein Prozess-Ramanspektrometer der neusten Generation. Ausgestattet mit der revolutionären High Throughput Virtual Slit Technologie (HTVS™) von Tornado Spectral Systems ermöglicht es eine 10 – 40-fache Signalausbeute und damit eine genauere und schnellere chemische Analyse. Bisher schwierige oder unmögliche PAT-Anwendungen sind mit diesem Gerät machbar, z. B. Biopharma USP und DSP oder sekundenschnelle Analysen bis in den ppm-Bereich. Aufgrund der hohen Signalausbeute sind selbst im ATEX-Betrieb (bis Zone 0) Messungen mit akzeptablen Messzeiten möglich. Das Spektrometer ist explizit für den Einsatz im Prozess konzipiert: Es passt in typische 19“ Racks und verfügt über einen integrierten Bildschirm zur Bedienung ohne separaten PC sowie ModBus oder OPC-Konnektivität.

Process Guardian – Finalist beim Wiley Analytical Science Award

Technologie und herausragende Eigenschaften des Process Guardian haben die Jury des Wiley Analytical Science Awards überzeugt. Das Spektrometer ist im Finale! Nun entscheiden die Leser des Wiley-Verlags, Nutzer und Interessierte wer gewinnt. Stimmen Sie jetzt online für uns und den Process Guardian: https://pro-4-pro.com/de/specials/was.htmlcom

Vorteile

  • Explizites PAT-Raman zur Prozesskontrolle.
  • Bewährte High Throughput Virtual Slit Technologie gewährleistet herausragendes Signal-Rausch-Verhältnis und schnellste Messungen.
  • Kompatibel mit vielen gängigen Immersions- und Kontaktsonden.
  • Durchflusszellen für Biopharma DSP Anwendungen.
  • Wartungsfreies System mit langlebigem 785 nm Raman-Laser.
  • ModBus und OPC-Konnektivität zur einfachen Implementierung in kundenseitiges Prozessleitsystem.
  • Integrierte Vorhersagemodule für SIMCA, Panorama und Peaxact.
  • Dokumente zur GMP-konformen Validierung.
  • Erhältlich auch als ATEX-Version für den sicheren Einsatz in EX-Zone 0.
  • Optionale vier- oder achtfach Multiplexvariante zur Kostenersparnis bei Ausstattung mehrerer Produktionslinien.

Typische Einsatzgebiete für den Process Guardian

Der Process Guardian ermöglicht eine Vielzahl verschiedener Echtzeit-Reaktionsüberwachungen, z. B.:

  • Klassisches chemisches Reaktionsmonitoring
  • Biopharma USP und DSP
  • Polymorphie
  • Destillationen
  • Lösungsmittelanalyse
  • ppm-Analytik

Wie funktioniert der Process Guardian?

Der Process Guardian ist ein Raman-Spektrometer. Die zu untersuchende Substanz wird mit einem Laser bestrahlt und das erzeugte Signal („Raman-Photonen“) am Detektor analysiert. Die Raman-Streuung ist dabei von Art und Aufbau der Analyten abhängig. So können molekülspezifische Messungen durchgeführt werden. Die Ramanspektroskopie ist von einer sehr guten Signalausbeute abhängig, denn nur eines von etwa 1 Million gestreuten Laserphotonen ist ein verwertbares Raman-Photon (nähere Details zur Ramanspektroskopie hier). Die Photonenausbeute konventioneller Raman-Spektrometer leidet darunter, dass die eingehenden Signale klassischerweise an einem Eingangsspalt zurechtgeschnitten werden, weil die Detektoren keine runden Signale aus dem Lichtleiter verarbeiten können. Verluste von bis zu 95% sind dabei keine Seltenheit! Die High Throughput Virtual Slit Technologie verarbeitet Photonen dagegen viel effizienter: Statt die weggeschnittenen Photonen zu verwerfen, werden diese über ein fest verbautes Spiegelsystem im Spektrometer so übereinander gelagert, dass fast 95% aller eingehende Photonen am Detektor ankommen. Prozessspektrometer mit HTVS™ sind deshalb erheblich schneller und liefer ein beispielloses Signal-Rausch-Verhältnis.

Was macht den Process Guardian so einzigartig?

Die beispiellose Signalausbeute führt zu enormer Schnelligkeit und Sensitivität. Konsequent prozessorientiertes Design mit direkter 19" Rackmontage und Vor-Ort Bedienbarkeit ohne separaten Rechner via integriertem robusten Bildschirm. Kundenspezifische Messsonden, vier- und achtfach Multiplex sowie ein optionales ATEX-Rating für Zone 0 - hier wurde ein Prozess-Raman entwickelt, welches sich streng an den Anforderungen der chemischen und pharmazeutischen Industrie orientiert.

Technische Details
Messprinzip High-Throughput Virtual Slit (HTVS™) Analyse mit Raman-Spektroskopie
Größe 195 mm x 446 mm x 626 mm (geeignet für 19" Rack Montage)
Gewicht 15 kg
Laser
(Anregungswellenlänge)
785 nm
Laserleistung 5 mW bis 495 mW
Spektralbereich 200 cm-1 bis 3300 cm-1 (Raman-Verschiebung von 785 nm Anregung)
Sonden Immersion & Non-Contact, Durchflusszellen
Glasfaserkabellänge Diverse Typen und Längen verfügbar
Pharma-ready: 21 CFR Part 11 und IQ / OQ-Protokolle
Datenmanagement OPC, ModBus
Datenaustausch USB, Ethernet (RJ45)
Ext. Stromversorgung 100 – 240 V AC, 60 W maximal
Zubehör

Mess-Sonden

Diverse, individuell modifizierbare Messsonden, z.B. Immersionssonden von Marqmetrix, Kontaktlos-Sonden von Hellma oder Hudson-Sonde speziell zur Messung von Pulvern.
>> mehr Information

OPIS35 ATEX-Modul

Hardwaremodul zum intrinsisch eigensicheren Betrieb in EX-Bereichen bis Zone 0.
>> mehr Information

Multiplex

Hardwaremodul für den simultanen Betrieb von vier oder acht Kanälen mit einem HyperFlux PRO Plus.
>> mehr Information

Kalibrations-Kit

Hg-Ar Lampe und Weißlichtquelle für X- und Y-Achsenkalibration.

Lichtleiterpflege-Kit

Lichtleitermikroskop, Reinigungs-Kits für Lichtleiterenden und Eingangsports.

Laser-Powermeter

USB-konnektives Powermeter zur Ermittlung der Laserleistung.

Lichtleiter

Lichtleiter in diversen Ausführungen und Längen.

Durchflusszellen

Zur Messung von Flüssigkeiten in einem Durchfluss-Setting, z. B. Downstream Biopharma.

Küvettenkammer

Zur Messung von Proben in Messküvetten.

Haben Sie Fragen?

Interessieren Sie sich für das Process Guardian?
Unser Experten-Team berät Sie gerne und beantwortet Ihre Fragen rund um Anwendung, Technik und Optionen.